Startseite
Übersicht
  
Aktuelles
Über uns
  
Der Lehmbau
  
Ausstellung
Produkte
 
Unser Lager
Claytec
Hanffaser
Uckermark
Leistungen
  
Bildergalerie
Auszeichnungen
  
Kontakt
Impressum

Datenschutz






























Startseite - Produkte - Claytec - Innendämmung - Seite 1

Innendämmung

Wohngesunder Werterhalt mit Innendämmung
von Dr. Michael Willhardt

Pavadentro Steinreich war im Mittelalter, wer in einem befestigten Haus aus Stein leben konnte - ein Komfort allerdings, der zumindest in der kalten Jahreszeit mit unseren heutigen Bedürfnissen wohl kaum im Einklang gestanden hätte. Da saß man hinter zugigen Fenstern vor strahlungskalten Wänden, im günstigen Fall einseitig vom Kamin gewärmt und trank Rotwein bei Zimmertemperatur, die (Weinkenner kennen die Zahl) so um die 14°-16° gelegen hat. Steinreiche Menschen des Mittelalters wären glücklich gewesen, hätten sie die Kenntnisse zur Innendämmung gehabt, die heute jedem Bauherrn zur Verfügung stehen.

Denn Innendämmung, die gerade in historischen und denkmalgeschützten Gebäuden vielfach erprobt werden konnte, eignet sich auch hervorragend für die energetische und wohngesunde Sanierung im Bestand.

Der "Rückzug" in die Stadt ist ein Thema der Zukunft. Demographische Faktoren und der zunehmende Bedarf an Wohnungen für ein oder zwei Personen, die Nahversorgung und kulturelle Angebote werden die Stadt in Zukunft attraktiver machen. Dazu kommt vielfach der unbestreitbare Charme gewachsener Quartiere in den Stadtteilen, auch dort, wo die Fassaden nicht unter Denkmalschutz stehen. Gerade hier wird es in den nächsten Jahrzehnten einen besonderen Sanierungsbedarf geben.

Die Forderungen nach Klimaschutz und Energieeinsparung sind berechtigt, nicht zuletzt auf Grund der Tatsache unserer veränderten Lebensgewohnheiten: Wir lieben offene Wohnungen mit großzügigen Zuschnitten. Wurde vor fünfzig Jahren oft am Morgen die bescheidene Küche und am Nachmittag die "Gute Stube" geheizt Pavadentro(das Schlafzimmer blieb immer kalt - hier waren selten Heizmöglichkeiten installiert), so bevorzugen wir heute wohl temperierte, offene Räume oder zumindest offene Türen in unserem Zuhause. Alleine um diesen Komfort zu erhalten, ist die Entscheidung für zweckmäßige Dämmung unausweichlich.

Und - bei steigenden Energiekosten - ist schon heute gerade im Bereich der alten und älteren Mietbestände die "zweite Miete" häufig mehr als eine Streitfrage. Die Notwendigkeit verbesserter Wärmedämmung hat in den letzten Jahrzehnten zum Verlust zahlreicher historischer und ortsbildprägender Fassaden geführt - auch das ist ein Aspekt, der den Wert und den Charme der städtischen Wohnquartiere erheblich beschädigen kann (wir lieben die gründerzeitlichen Viertel unserer Städte gerade wegen der attraktiven Fassaden).

Dabei sind in vielen Fällen innen angebrachte Dämmschichten im Bestand die bessere Lösung. Nicht nur im Bereich denkmalgeschützter und kulturell wertvoller Gebäude deuten alle Erfahrungen und viele aktuelle Untersuchungen darauf hin, dass Innendämmung gegenüber einer Außendämmung energetisch und praktisch überlegen ist. Innendämmung ist nicht die zweitbeste Notlösung. Dahinter steckt der Gedanke, dass die ursprüngliche oder altvordere Bauweise durchaus Effizienzansätze im Umgang mit Energie beinhaltete. Prof. Lothar Siebel (FH Aachen): "Die im Altbaubestand verborgene aber durchaus vorhandene energiesparende Konzeption gilt es zu reaktivieren und zu unterstützen." Damit können wir unseren veränderten Ansprüchen und Notwendigkeiten entsprechen.

Die hier vorgestellte Innendämmung vermeidet, dass einem Altbau ein beliebiges modernes Dämmkonzept übergestülpt wird, das letztlich vielleicht weniger Energieeffizienz erreicht als eigentlich beabsichtigt war oder das zu einem unvertretbar hohen Aufwand führt. Gleichzeitig lässt das werterhaltende Argument für die Außendämmung Verluste durch sinkende ästhetische Qualität befürchten.

Bezüglich der mutmaßlichen Risiken sind Innendämmungen besser als ihr Ruf. Innendämmtechniken aus Lehm und anderen Naturbaustoffen legen Wert auf hohe Fehlertoleranz in der Anwendung und gute Trocknungsmöglichkeiten während der Nutzung. Lehmbaustoffe können Feuchte aus der Luft aufnehmen und zwischenspeichern (sorbieren). Gelangt einmal Regen- oder Tauwasser ins Bauteil, so wird es kapillar zu den Verdunstungsflächen abgeleitet.


Wohngesunder Werterhalt mit Innendämmung (von Dr. Michael Willhardt)
  1. Wohngesunder Werterhalt mit Innendämmung
  2. Grundsätzliches zu Konstruktion und Ausführung
  3. Wie viel Innendämmung ist sinnvoll?
  4. Effizienz von Innendämmungen
  5. Innendämmung, Wandflächenheizungen und Lehmputz - ein perfekte Verbindung
  6. Sanierung eines EFH (Grafschafterhaus am Niederrhein), Fazit

Quelle:
Dr. Michael Willhardt
Willhardt & Wosnitzka | Öffentlichkeitsarbeit
im Auftrag von
Claytec - Baustoffe aus Lehm


Weiterführende Links:

Die Claytec Holzfaserdämmplatte finden Sie unter folgendem Link in unserem Onlineshop: Pavadentro auf gfm-naturbaustoffe.de


Zurück


Nach oben










gfm-naturbaustoffe.de





Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag
10.00 - 14.00 Uhr

Freitag
10.00 - 18.00 Uhr

Samstag:
10.00 - 13.00 Uhr


Kontaktieren Sie uns!
Tel.: 06145 / 593900